November-21c

Warum gibt es überhaupt Religionen auf der Erde? Warum kennen praktisch alle Völker irgendeine Form von Gottes- oder Götterverehrung? Weil der Gedanke an einen Gott in jedem Menschen verwurzelt ist. Und die Natur um uns her zeugt so klar von einem Schöpfer- Gott, dass ein aufrichtiger Mensch unmöglich glauben kann, alles sei von selbst aus dem Nichts entstanden.  Aber der Mensch will Gott nicht und versucht, Ihn zu vergessen. viele schieben den Gedanken an Gott weit von sich oder sie leugnen einfach seine Existenz. Was ist der Grund für ein solches Verhalten? Der Gedanke an Gott ist uns unangenehm; wir fühlen uns schuldig vor Ihm.  Doch nun höre! Der grosse und allmächtige Gott, der Schöpfer von allem, der einzig wahre Gott, den es wirklich gibt, kommt uns in dieser Situation entgegen. Er weiss, dass wir alle gesündigt und uns deshalb Ihm gegenüber schuldig gemacht haben. Aber Er will uns nicht einfach verdammen. Wir sollen in eine geordnete Beziehung zu Ihm kommen, ja, Frieden mit Ihm haben. Wie? Auf Grund des Glaubens an den Erretter Jesus Christus.  Gott hat nämlich seinen Sohn als Mensch auf diese Erde gesandt, damit Dieser mit seinem Opfertod am Kreuz von Golgatha die Schuld sündiger Menschen begleiche, und zwar gemäss den Forderungen seiner Heiligkeit und Gerechtigkeit. Dieses Werk hat Jesus Christus vollbracht. Nun darf jeder, der sich seiner Sündenschuld vor Gott bewusst ist, diese bekennen und an den Herrn Jesus als seinen persönlichen Erretter glauben und so Frieden mit Gott bekommen.

      Ein Christ, der den Wunsch hat, ein Gott...

   Man erzählt  von einem Theologen, einem...

   Hast heut du die Blicke nach rückwärts.....

   Frage, die Gott an den Menschen richtete...

   Es ist etwas Gewaltiges, dass wir als glaubende Menschen...